Sprung zum Inhalt


Microsphaera (Subscribe)

Links

Eichenmehltau - Microsphaera alphitoides

Eichenmehltau-Microsphaera alphitoides ©Clemson University - USDA Cooperative Extension Slide Series, Bugwood.org
Autor: Griffon & Maubl. 1912 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Microsphaera berberidis

Autor: (DC.) Lév. 1851 Synonyme exist.
Fruchtkörper Mycel weit verbreitet, dicht, häutig, dauerhaft; Haustorien gelappt. Fruchtkörper 80—100 µm breit. Anhängsel aus der Mitte des Peridiums entspringend, zu 5—15, strahlig ausgebreitet oder schwach gebogen, bis 400 µm lang, fast ganz farblos, an den Enden etwa viermal fast rechtwinklig dichotom verzweigt, Äste gerade, Endästchen gerade, mit verschmälerten, stumpfen Enden.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Microsphaera divaricata

Autor: (Wallr.) Lév. 1851 Synonyme exist.
Fruchtkörper Lnftmycel anfangs weit l verbreitet, spinnwebartig, später verschwindend. Perithecien 70—90 µm breit; Anhängsel zu 6—16 an einem Peridium, bis 500 µ lang, zuletzt zurückgeschlagen, in der ersten Hälfte bräunlich, am Ansatz 7 µm breit, an den Enden viermal dichotom verwzeigt (Abstand der Verzweigungen etwa 60 µm), Zweige gebogen, Endzweige spitz, hakig gekrümmt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Europäischer Stachelbeer-Mehltau - Microsphaera grossulariae

Autor: (Wallr.) Lév. 1851 Synonyme exist.
Fruchtkörper Mycelium weit verbreitet, spinnwebartig-häutig; Haustorien ohne Anhängsel. Fruchtkörper meist bis 80 µm breit, Anhängsel 6—15, strahlig ausgebreitet, zuletzt nach unten umgeschlagen, etwa 80 bis 100 µm lang, farblos oder am Grunde bräunlich, an den Enden drei- bis viermal dichotom verzweigt (Endausbreitung etwa 50 µm weit); Endäste gerade verschmälert.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Microsphaera penicillata

:-Microsphaera penicillata ©Clemson University - USDA Cooperative Extension Slide Series, Bugwood.org
Autor: (Wallr.) Lév. 1851 Synonyme exist.
Fruchtkörper Mycel anfangs weit verbreitet, spinnwebartig, später meist verschwindend. Fruchtkörper 70—100 µm breit. Anhängsel 12—16, strahlig abstehend, 60—100 µm lang, (bis zur Teilung) am Grunde braun, am Ende vier- bis fünfmal dichotom verzweigt, Verzweigungen dicht, eine etwa 40 µm breite Platte bildend; Hauptäste gerade, Endäste in dicke, hakenförmig umgekrümmte Spitzen auslaufend.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern