Sprung zum Inhalt


Calycella (Subscribe)

Links

Calycella calonoides

Autor: (Rehm) Boud. NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Calycella ferruginea

Autor: (Schumach.) Boud. 1907 Synonyme exist.
Fruchtkörper Apothecien gesellig oder zerstreut, sitzend, kreiseiförmig, zuerst geschlossen, rundlich sich öfiFnend und die krugförmige, dann flache, zuletzt gewölbte, dick und blasser berandete Fruchtscheibe entblössend, aussen glatt, rostbraungelb, ganz kurz gestielt, 0,5—1,5 mm breit.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Blasses Buchenbecherchen - Calycella monilifera

Autor: (Fuckel) Dennis 1956 Synonyme exist.
Fruchtkörper Apothecien gesellig oder gehäuft, sitzend, zuerst zylindrisch, dann kreiseiförmig, anfangs geschlossen, rundlich sich öffnend und die krug-, bald flach schüsseiförmige, zart berandete Fruchtscheibe entblössend, aussen glatt, mit einem dicken, geraden Stiel, bräuniichgelb, 0,5 —1,5 mm hoch, 0,5—1 mm breit, wachsartig.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Calycella sublenticularis

Autor: (Hornem.) Boud. 1907 Synonyme exist.
Fruchtkörper Apothecien gesellig, hervorbrechend, dann sitzend, zuerst kugelig geschlossen, rundlich sich öffnend und die krug-, dann schüsseiförmige, flache, später etwas gewölbte, zart berandete, blass rostbraune, gelbrötliche oder bräunliche Fruchtscheibe entblössend, 0,5—5 mm breit, aussen glatt, zuletzt mit einem 0,5 bis 2,5 mm langen und bis 1 mm breiten Stiel, unten an dem Stiel blasser, trocken nicht gerunzelt, wachsartig fest.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Calycella subsessilis

Autor: (Schumach.) Boud. 1907 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Calycella terrestris

Autor: (Boud.) Le Gal 1938 NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Calycella uliginosa

Autor: (Fr.) Boud. 1907 Synonyme exist.
Fruchtkörper Apothecien zerstreut oder gesellig, sitzend, zuerst kugelig geschlossen, rundlich sich öffnend und die krug-, dann schüsseiförmige, flache, ziemlich dick berandete, endlich umgeschlagene und gewölbte, schmutzig weisse oder gelblichockerfarbene Fruchtscheibe entblössend, fast immer mit einem meist gebogenen, nach unten verbreiterten, hohlen, 1 — 8 mm langen, 0,5—1 mm, unten bis 2 mm breiten, blassgelblichen Stiel, äusserlich glatt, trocken, aussen besonders der hellere Stiel längsgefaltet, mit dunklerer, kupfer- oder rostfarbener Fruchtscheibe, 0,5—5 mm breit, wachsartig fest.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern