Sprung zum Inhalt


Chlorociboria (Subscribe)

Links

Kleinsporiger Grünspanbecherling - Chlorociboria aeruginascens

Kleinsporiger Grünspanbecherling-Chlorociboria aeruginascens ©Harry Regin/www.pilzfotopage.de
Autor: (Nyl.) Kanouse ex C.S. Ramamurthi, Korf & L.R. Batra 1958 Englisch: Green Elfcup Synonyme exist.
Fruchtkörper Apothecien gesellig auf verbreitet und tief grün verfärbtem Holz, sitzend, kreiseiförmig, zuerst kugelig geschlossen, rundlich sich öffnend und die krug-, später schüsseiförmige, zart berandete, endlich unregelmässig ausgebreitete, weissliche, später grünliche Fruchtscheibe entblössend, 0,3—5 mm breit, mit einem zylindrischen, 0,5—3 mm langen und 0,3—0,8 mm dicken Stiel, aussen glatt, spangrün, trocken stark gefaltet, verbogen und gerunzelt, wachsartig fest. kein Speisepilz

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







: Becherling - Chlorociboria aeruginella

: Becherling-Chlorociboria aeruginella ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (P. Karst.) Dennis ex C.S. Ramamurthi, Korf & L.R. Batra 1958 NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Großsporiger Grünspanbecherling - Chlorociboria aeruginosa

Großsporiger Grünspanbecherling-Chlorociboria aeruginosa ©swefungi.se Sören Gutén
Autor: (Oeder) Seaver ex C.S. Ramamurthi, Korf & L.R. Batra 1958 Synonyme exist.
Fruchtkörper Fruchtkörper gesellig, gestielt, auf in weiter Ausdehnung spangrün verfärbter Unterlage aufsitzend. Stiel 0,5—3 mm lang, 0,3—0,8 µm. breit, glatt. Becher anfangs kugelig geschlossen, später krug-, dann schüssel- und tellerförmig, flach, trocken verbogen, 0,5—4 mm breit, aussen glatt, sowie die Scheibe anfangs weiss, später spangrün gefärbt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







: Becherling - Chlorociboria argentinensis

Autor: J.R. Dixon 1975 NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern