Sprung zum Inhalt


Mitrophora (Subscribe)

Links

Käppchenmorchel - Mitrophora gigas

Autor: Lév. 1846 Synonyme exist.
Fruchtkörper Fruchtkörper aufrecht, mit kegelförmigem, meist unregelmässigem, oft knollenförmigem, unten bis über die Hälfte freiem, aussen breit, kraus und gewunden gefaltetem und längsgefeldertem, selten unten mit lappenartigen Anhängseln versehenem, 4 bis 7 cm langem und breitem Hut und hellbrauner oder olivenfarbiger Fruchtschicht. Stiel bzw. Ständer Stiel rund, nach unten knollig verbreitert, kleiig bestäubt, weiss, hohl, 4—10 cm hoch, bis 4 cm breit. essbar

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Mitrophora patula

Autor: (Pers.) Lév. 1846 Synonyme exist.
Fruchtkörper Fruchtkörper zerstreut, gestielt. Becher anfangs kugelig, später schüsseiförmig, trocken geschlossen, 0,3—0,5 mm breit, aussen besetzt mit langen, zarten, an den Enden etwas zugespitzten, farblosen Haaren. Scheibe weiss.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Halbfreie Käppchenmorchel - Mitrophora semilibera

Halbfreie Käppchenmorchel-Mitrophora semilibera ©Pascal Ribollet
Autor: (DC.) Lév. 1846 Englisch: Semifree Morel Synonyme exist.
Fruchtkörper Fruchtkörper 6—12 cm lang, hohl, gebrechlich. Stiel gewöhnlich zwei- bis dreimal so lang als der Hut, 1,5—2 cm breit, zylindrisch oder am Grunde schwach verdickt, weisslich oder gelblich, kleiig. Hut glockig-kegelförmig, 2 cm lang und 1,5 bis 2 cm breit, mit der unteren Hälfte frei, ringförmig den Stiel umgebend, im oberen Teile in der Fortsetzung des Stieles, hohl. Oberfläche braun, durch Längs- und Querleisten in längliche Zellen geteilt. essbar

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern