Sprung zum Inhalt


Otidea (Subscribe)

Links

Nadelwald-Öhrling - Otidea abietina

Autor: (Pers.) Fuckel 1870 NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Eingeschnittener Oehrling - Otidea alutacea

Eingeschnittener Oehrling-Otidea alutacea ©Volker Fäßler - pilzewelt.de
Autor: (Pers.) Massee 1895 Englisch: Tan Ear Synonyme exist.
Fruchtkörper Apothecien rasenweise, sitzend, mit krugförmiger, später gefalteter, ganz oder eingerissen und verbogen berandeter, bräunlicher, grauer oder blasser Fruchtscheibe, aussen glatt, am Grund etwas stielförmig zusammengezogen, blass lederfarben, 6—8 cm breit, fleischig.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Spazierstock-Oehrling - Otidea apophysata

Autor: (Cooke & W. Phillips) Sacc. 1889 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Ohrförmige Lorchel - Otidea auricula

Autor: (Schaeff.) Sacc. 1889 NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Kröten-Öhrling - Otidea bufonia

Kröten-Öhrling-Otidea bufonia ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (Pers.) Boud. 1907 Englisch: Toad’s Ear Synonyme exist.
Fruchtkörper Apothecien zerstreut, zuerst kugelig geschlossen, rundlich sich öffnend mit schüsselförmiger, ganzrandiger, später manchmal seitlich eingeschlitzter Fruchtscheibe, aussen feinwarzig, kastanienbraun, in einen ganz kurzen zottig- weissen Stiel wurzelartig verschmälert, 1—3 cm breit, fleischig.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







: Öhrling - Otidea cantharella

Autor: (Fr.) Quél. 1886 NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Schnecken-Öhrling - Otidea cochleata

Autor: (Huds.) Fuckel 1870 Englisch: Brown Ear Synonyme exist.
Fruchtkörper Fruchtkörper gesellig, gewöhnlich mehrere (drei bis fünf) zu einem Büschel verbunden, sitzend, an einer Seite bis zum Grund gespalten, am Spalt schneckenförmig eingerollt, im übrigen schüsseiförmig, mit ziemlich gleich hohen, meist stark verbogenen und anfangs stark eingerollten Rändern, 3—6 cm breit; hellbraun, glatt, am Grunde meist weisszottig. Scheibe anfangs hellbraun, später dunkel bis umbrabraun.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

: Öhrling - Otidea felina

Autor: (Pers.) Bres. NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

: Öhrling - Otidea grandis

: Öhrling-Otidea grandis ©Pascal Ribollet
Autor: (Pers.) Rehm 1893 Synonyme exist.
Fruchtkörper Apothecien meist büschelig in grosser Zahl zusammensitzend, zuerst becherförmig geschlossen, dann von oben bis 6—10 mm über dem Grund einerseits senkrecht gespalten, andrerseits nicht ohrförmig verlängert, aber länglich, schneckenförmig eingerollt, ziemlich gleichmässig hoch, mit welligen, zuletzt eingerissenen Rändern, umbrabraun, aussen glatt, trocken etwas warzig- uneben und mehlig bestäubt, gegen den Grund verschmälert und daselbst bräunlichweiss, 1—6 cm breit, 1—5 cm hoch, fleischig.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Hasenohr - Otidea leporina

Hasenohr-Otidea leporina ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (Batsch) Fuckel 1870 Synonyme exist.
Fruchtkörper Gesellig, sehr kurz gestielt, an einer Seite bis zum Grunde gespalten und eingerollt, auf der andern Seite ohrförmig vorgezogen, 1—3 cm breit und hoch, aussen ockerfarben oder lederbraun, feinkleiig, am Grunde oft weisszottig. Scheibe leder- oder kastanienbraun. essbar

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







: Öhrling - Otidea leporina var. minor

Autor: Rehm NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Eselsohr - Otidea onotica

Eselsohr-Otidea onotica ©Harry Regin/www.pilzfotopage.de
Autor: (Pers.) Fuckel 1870 Englisch: Hare’s Ear Synonyme exist.
Fruchtkörper Fruchtkörper kurz gestielt, auf einer Seite bis zum Grunde eingeschnitten und eingerollt, auf der gegenüberliegenden Seite ohrförmig vorgezogen, aufrecht meist 2 — 3 cm breit, 4—6 cm hoch, aussen feinkleiig. Scheibe gelblich orangefarben oder fast fleischrot. essbar

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







: Öhrling - Otidea umbrina

: Öhrling-Otidea umbrina ©Pascal Ribollet
Autor: (Pers.) Bres. 1898 NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern