Sprung zum Inhalt


Schleierling, Gürtelfuss (Subscribe)

Links

Seite: [<<] [<] 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 [>] [>>]

Zwiebelwasserkopf - Cortinarius privignoides

Autor: Rob. Henry 1985 Synonyme exist.
Der Feste Wasserkopf, C. firmus Fr., mit bauchig-knolligem Stiel ist sehr ähnlich. Hut: 3.00 cm x 8.00 cm Stiel Länge: 3.00 cm x 6.00 cm x Durchmesser: 1.00 cm x 3.00 cm Hut jung halbkugelig gewölbt, dann gewölbt, stumpf gebuckelt, etwas seidig, haselnussbraun bis rötlichbraun, Rand weiss seidig, Rand lange eingerollt, später abgeknickt. Lamellen bzw. Röhren ausgebuchtet, rostbräunlich bis Milchkaffeebraun, alt mehr zimtbraun, mit blasseren bis weisslichen und gezahnten Schneiden. Stiel seidig weisslich, jung mit lila Schimmer, flüchtig weisslich gegürtelt bis beschleiert, Basis mit breiter zwiebelig verdickter Knolle. kein Speisepilz

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Cortinarius privignorum

Autor: Rob. Henry 1985 NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Cortinarius privignus

Autor: (Fr.) Fr. 1838 NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Cortinarius procax

:-Cortinarius procax ©swefungi.se Sören Gutén
Autor: Melot 1980 NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Cortinarius pseudocandelaris

Autor: (M.M. Moser) M.M. Moser 1967 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Feuerfüssiger Wasserkopf - Cortinarius pseudocolus

Autor: M.M. Moser 1965 Synonyme exist.
Hut: 2.00 cm x 7.00 cm Hut jung kegelig, dann gewölbt, manchmal gebuckelt, hygrophan, feucht dunkelbraun, trocken heller graubraun bis rötlichbraun, Rand mit feuerroten Velumresten, riefig und alt rissig. Lamellen bzw. Röhren ausgebuchtet, entfernt stehend,graubraun, manchmal mit lila Schimmer, alt rostbraun, Schneiden etwas heller. Stiel längsfaserig, graubräunlich meliert bis faserig, Spitze jung violettlich, Basis keulig verdickt, zur Basis mit ockerroten bis zinnoberroten Velumresten behangen. kein Speisepilz

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Graublauer Dickfuss - Cortinarius pseudocyanites

Autor: Rob. Henry 1957 Synonyme exist.
wie Rötender Dickfuss jedoch Hut schleimig, Hut: 4.00 cm x 10.00 cm Stiel Länge: 7.00 cm x 12.00 cm x Durchmesser: 1.00 cm x 2.50 cm Hut lange halbkugelig, dann flach gewölbt bis flach, alt oft wellig verbogen, schleimig, mitunter auch mit faserigen bräunlichgrauen Velumresten, sons graublau, violettgrau, später graubraun, Mitte mehr braun. Lamellen bzw. Röhren schwach ausgebuchtet, relativ entfernt stehend, breit, relativ dunkel, tiefblau bis lila, später graubraun bis bräunlich mit lila Schleier. Stiel jung lilablau, alt mehr bräunlich grauviolett, Basis keulig bis zwiebelig knollig verdickt, Druckstellen rötend, Spitze fein flockig, Velum graulich bis olivgrau. kein Speisepilz

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Cortinarius pseudoduracinus

Autor: Rob. Henry 1938 NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Cortinarius pseudofirmus

Autor: Rob. Henry 1984 NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Cortinarius pseudoprivignus

Autor: Rob. Henry 1948 NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Cortinarius pseudosuillus

Autor: Rob. Henry 1959 NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Cortinarius pulchripes

Autor: J. Favre 1948 NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Cortinarius puramolens

Autor: Rob. Henry 1981 NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Purpurbrauner Gürtelfuss - Cortinarius purpureobadius

Autor: P. Karst. 1883 Synonyme exist.
Siehe: Cortinarius anthracinus (Fr.) Fr. 1838 Hut: 1.00 cm x 5.00 cm Stiel Länge: 4.00 cm x 7.00 cm x Durchmesser: 0.30 cm x 0.50 cm Hut jung glockig, später ausgebreitet gewölbt, breit gebuckelt, Rand riefig bis runzelig, jung seidig-faserig, später kahl, hygrophan, dunkel purpurbraun, Mitte dunkler, Rand etwas heller und mit rosa Schimmer. Lamellen bzw. Röhren ausgebuchtet, safranbraun, rosabraun bis rostbraun, Schneiden weisslich. Stiel braun bis rötlichbraun, grauweiss seidig faserig, dünn beringt, zur Basis weisslich flockig. kein Speisepilz

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Cortinarius purpureoluteus

Autor: Lamoure 1977 NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Cortinarius pusillus

Autor: F.H. Møller 1945 NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Cortinarius pygmaeus

Autor: (Velen.) M.M. Moser 1967 Synonyme exist.
Hut: 1.00 cm x 4.00 cm Stiel Länge: 2.00 cm x 6.00 cm x Durchmesser: 0.30 cm x 0.40 cm Hut kegelig bis gewölbt, gebuckelt, meist mit umlaufender Papille, hygrophan, kastanienbraun bis graubräunlich oder ockergelb, trocken gelbockerlich, Rand alt oft rissig. Lamellen bzw. Röhren schmal angeheftet, gelbbraun bis zimtbraun. Stiel blass bräunlich bis graubräunlich, weiss seidig-faserig. kein Speisepilz

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Quittenwasserkopf - Cortinarius renidens

Quittenwasserkopf-Cortinarius renidens ©Leif Stridvall stridvall.se
Autor: Fr. 1838 Synonyme exist.
Hut: 2.00 cm x 6.00 cm Hut flach gewölbt, stumpf gebuckelt, manchmal genabelt, glatt, kahl, glänzend, hygrophan, feucht gelbbraun, trocken lebhaft orangebraun wie Aprikosen, Rand oft abgeknickt. Lamellen bzw. Röhren angewachsen, gedrüngt, dünn, gelblich braun Stiel zylindrisch, fest, voll, ockerbraun, braun Faserig, mit flüchtigem gelbem Haarschleier. kein Speisepilz

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Cortinarius renidentoides

Autor: Rob. Henry 1981 NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Rhabarberwasserkopf - Cortinarius rheubarbarinus

Autor: Rob. Henry 1956 Synonyme exist.
Hut: 2.00 cm x 6.00 cm Hut jung stumpf kegelig glockig, dann flach gewölbt bis flach ausgebreitet, manchmal gebuckelt, jung seidig faserig, dann kahl werdend, hygrophan, feucht dunkelbraun, trocken mehr graubraun bis hell ockergelblich. Lamellen bzw. Röhren hell ockerbraun bis graubraun, breit angewachsen, relativ entfernt stehend mit Zwischenlamellen zum Rand. Stiel gekrümmt, seidig faserig, blass graubräunlich bis ockerbräunlich, Druckstellen bräunend, Velum weisslich und flüchtig, seidig faserig oder gezont, zylindrisch, spindelig oder keulig . kein Speisepilz

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Honiggelber Hautkopf - Cortinarius riculatus

Autor: Fr. 1838 NoSyn.
Hut: 5.00 cm x 8.00 cm Stiel Länge: 5.00 cm x 6.00 cm x Durchmesser: 0.80 cm x 1.50 cm Hut jung gewölbt, dann flach, gebuckelt, honiggelb, zum Rand mit weisslich glatten Flocken. Lamellen bzw. Röhren balss, dann wässrig rotbräunlich, schmal, fast gedrängt, angewachsen. Stiel blass weisslich, kahl, glatt, mit faseriger Cortina, hohl mit voller verdickter Basis.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Wurzelnder Jodoformwasserkopf - Cortinarius rigens

Wurzelnder Jodoformwasserkopf-Cortinarius rigens ©Leif Stridvall stridvall.se
Autor: (Pers.) Fr. 1838 Synonyme exist.
Hut: 3.00 cm x 7.00 cm Stiel Länge: 4.00 cm x 10.00 cm x Durchmesser: 0.60 cm x 1.00 cm Hut jung kegelförmig, später stumpf gewölbt, glatt, kahl, glanzlos, feucht grau bis rötlichbraun, trocken blasser tonfarben. Lamellen bzw. Röhren angewachsen, etwas herablaufend, breit, entfernt stehend, dunkel zimtbraun Stiel knorpelig, steif, wurzelnd, nackt, kahl, zur Basis verjüngt kein Speisepilz

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Früher Wasserkopf - Cortinarius romagnesii

Autor: Rob. Henry 1937 Synonyme exist.
Hut: 1.00 cm x 4.00 cm Hut jung glockenförmig gewölbt, dann gewölbt und stumpf gebuckelt, hygrophan, feucht dunkel graubraun, Mitte dunkler, fast schwarzbraun, trocken hell graubraun, Rand heller und manchmal mit blass grauen Velumresten. Lamellen bzw. Röhren ausgebuchtet angewachsen, blass graubraun, relativ entfernt stehend, zum Rand mit Zwischenlamellen, Schneiden heller. Stiel zylindrisch, silbergrau faserig, später graubraun, Spitze violettlich, zur Basis mit blassgrauem Velum schwach faserig bis gegürtelt. kein Speisepilz

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Schwärzender Wasserkopf - Cortinarius rubricosus

Synonyme exist.
Hut: 2.00 cm x 8.00 cm Stiel Länge: 2.00 cm x 5.00 cm x Durchmesser: 1.00 cm x 2.50 cm Hut jung kegelig bis glockig, später ausgebreitet und gebuckelt, kahl, hygrophan, feucht: dunkelbraun, trocken: mehr gelblichbraun, Rand jung weiss seidig und evtl. gerieft, meist umgebogen Lamellen bzw. Röhren angewachsen, ziemlich gedrängt, dünn, helleres rotbraun, schwärzend Stiel kurz und dick, graugelblich bis graubraun, Velum graugelb jung faserig später ringförmig. kein Speisepilz

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Rötlichgeriefter Gürtelfuss - Cortinarius rufostriatus

Autor: J. Favre 1955 Synonyme exist.
Hut: 2.00 cm x 5.00 cm Stiel Länge: 5.00 cm x 7.00 cm x Durchmesser: 0.40 cm x 0.80 cm Hut jung kegelig-glockig, dann gewölbt bis flach ausgebreitet, meist stumpf gebuckelt, feinschuppig, alt kahl werdend und glänzend, hygrophan, rotbraun, trocken mehr ockerbraun, Rand stark gerieft. Lamellen bzw. Röhren gelbbraun, blass ocker bis rostbraun, selten etwas bläulich, Schneiden blasser, gezahnt, gerade angewachsen. Stiel hohl, weich, verbogen bis verdreht, auch spindelförmig, gelbbraun, Spitze glatt, weisslich beringt, zur Basis seidig faserig. kein Speisepilz

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Seite: [<<] [<] 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 [>] [>>]