Sprung zum Inhalt


Inocybe (Subscribe)

Links

Seite: [<<] [<] 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 [>] [>>]

Duftender Risspilz - Inocybe bongardii

Duftender Risspilz-Inocybe bongardii ©Harry Regin/www.pilzfotopage.de
Autor: (Weinm.) Quél. 1872 Englisch: Fruity Fibrecap Synonyme exist.
Hut: 3.00 cm x 8.00 cm Hut jung halbkugelig, später stumpfkegelig gewölbt, rotbraun schuppig auf ockerbraunem Grund, Rand jung eingebogen, weisslich behangen. Lamellen bzw. Röhren ausgebuchtet, schmal angeheftet, jung beige später bräunlich mit Rotstich, Schneiden weisslich bewimpert. Stiel Spitze cremeweiss, flockig, abwärts faserig, rötlichbraun, rötend. giftig

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Braunfüssiger Risspilz - Inocybe brunneotomentosa

Braunfüssiger Risspilz-Inocybe brunneotomentosa ©Leif Stridvall stridvall.se
Autor: Huijsman 1978 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Ledergelber Risspilz - Inocybe caesariata

NoSyn.
Hut: 2.00 cm x 6.00 cm Stiel Länge: 3.00 cm x 5.00 cm x Durchmesser: 0.50 cm x 0.70 cm Hut jung glockenförmig gewölbt, später flach und gebuckelt, gelbbraun-rötlich, angedrückt faserig-filzig, blass überfasert, alt mehr oder weniger schuppig, trocken. Lamellen bzw. Röhren angewachsen, gelblichgraun mit hellerer Schneide, gedrängt. Stiel zylindrisch, oft gekrümmt oder verbogen, faserig, alt hohl, ockergelb, überfasert, auch längsrissig, Spitze flockig

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Blaufüssiger Risspilz - Inocybe calamistrata

Blaufüssiger Risspilz-Inocybe calamistrata ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (Fr.) Gillet 1874 Englisch: Greenfoot Fibrecap Synonyme exist.
Hut: 1.00 cm x 5.00 cm Stiel Länge: 5.00 cm x 8.00 cm x Durchmesser: 0.40 cm x 0.50 cm Hut halbkugelig kegelig, sparrig-schuppig, ockerbraun bis dunkelbraun, Rand jung eingebogen und dicht behangen. Lamellen bzw. Röhren ausgebuchtet, schmal angeheftet, blassbeige bis bräunlich evtl. mit Rotstich, mit dicklicher weisser Schneide. Stiel voll, hart, braun sparrig schuppig, schlank, Basis blaugrün, oft etwas verjüngt. giftig

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Eckigknolliger Risspilz - Inocybe calida

Eckigknolliger Risspilz-Inocybe calida ©swefungi.se Anders Janols
Autor: Velen. 1920 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt. giftig

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Schönsporiger Risspilz - Inocybe calospora

Schönsporiger Risspilz-Inocybe calospora ©Leif Stridvall stridvall.se
Autor: Quél. 1881 Synonyme exist.
Hut: 1.50 cm x 5.00 cm Stiel Länge: 3.00 cm x 6.00 cm x Durchmesser: 0.20 cm x 0.50 cm Hut jung kegelig-glockenförmig, später ausgebreitet und gebuckelt, rotbraun oder gelblich, jung zottig-faserig, später mit gleichfarbigen, angedrückten Schuppen bedeckt, Rand faserig, weisslich, trocken. Lamellen bzw. Röhren gedrängt, jung blass zinimetbraun , dann gelbbraun, mit weiss bereifter Schneide, bauchig, frei. Stiel voll, rötlich bläulich, kahl, Spitze weiss bereift , schwach knollig.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Struppeliger Risspilz - Inocybe capucina

Struppeliger Risspilz-Inocybe capucina ©Volker Fäßler - pilzewelt.de
Autor: (Fr.) P. Karst. 1879 Synonyme exist.
Hut: 3.00 cm x 5.00 cm Hut jung glockig, später flach gewölbt, gebuckelt, mit braunen Schuppen, auf strohbräunlichem bis orangeockerlichem Grund, Rand oft leicht rötlich. Lamellen bzw. Röhren schmal angewachsen, beigeockerlich bis sattbeige. Stiel ganz bereift, gelbockerlich, teilweise orangerötlich, Basis knollig, u.U. gegürtet giftig

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Braungebuckelter Risspilz - Inocybe catalaunica

Braungebuckelter Risspilz-Inocybe catalaunica ©swefungi.se Sören Gutén
Autor: Singer 1947 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Hirschbrauner Risspilz - Inocybe cervicolor

Hirschbrauner Risspilz-Inocybe cervicolor ©Leif Stridvall stridvall.se
Autor: (Pers.) Quél. 1886 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt. giftig

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Braunblättriger Risspilz - Inocybe cicatricata

Autor: Ellis & Everh. 1889 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt. giftig

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Braunvioletter Risspilz - Inocybe cincinnata

Braunvioletter Risspilz-Inocybe cincinnata ©Harry Regin/www.pilzfotopage.de
Autor: (Fr.) Quél. 1872 Synonyme exist.
Hut: 1.00 cm x 4.50 cm Stiel Länge: 3.00 cm x 7.50 cm x Durchmesser: 0.30 cm x 0.80 cm Hut halbkugelig bis gewölbt, auch ganz flach oder leicht konkav, nicht gebuckelt, Rand eingerollt, mit aufgerichteten kleinen Schuppen, braun, ockerbraun evtl. mit violettem Beiton, Rand mit beigefarbenen Cortinaresten behangen und manchmal rissig Lamellen bzw. Röhren leicht ausgerandet angewachsen, zimtbraun mit Lilastich. Stiel relativ lang, zylindrisch, Spitze lila und weisslich flockig, im unteren Teil braun wollig-faserig bis fast eingesponnen, Basis meist etwas verjüng, flüchtiger Haarschleier. giftig

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







: Risspilze, Wirrköpfe - Inocybe cincinnata var. major

Autor: (S. Petersen) Kuyper 1989 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt. giftig

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Engblättriger Risspilz - Inocybe coelestium

Autor: Kuyper 1985 NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Zwergweiden-Risspilz - Inocybe concinnula

Autor: J. Favre 1955 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Knolliger Risspilz - Inocybe cookei

Knolliger Risspilz-Inocybe cookei ©Harry Regin/www.pilzfotopage.de
Autor: Bres. 1892 Englisch: Straw Fibrecap Synonyme exist.
Hut: 2.00 cm x 5.00 cm Hut jung kegelig, später ausgebreitet, spitz gebuckelt, faserig bis rissig, ockergelblich, im Scheitel etwas bräunlich, oft vom Rand zur Mitte gerissen Lamellen bzw. Röhren schmal angeheftet, weisslich, gelblich bis hellbräunlich Stiel gelblich, Basis mit weisslicher, gegürteter Knolle. kein Speisepilz

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







: Risspilze, Wirrköpfe - Inocybe cookei var.kuthanii

Autor: (Stangl & J. Veselský) Kuyper 1986 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Grüngebuckelter Risspilz - Inocybe corydalina

Grüngebuckelter Risspilz-Inocybe corydalina ©Harry Regin/www.pilzfotopage.de
Autor: Quél. 1872 Synonyme exist.
Hut: 4.00 cm x 7.00 cm Hut jung kegelig, später flach gewölbt, gebuckelt, am Scheitel grünlich, gegen den Rand bleicher beigeocker bis beigegrau, Rand überstehend oder faserig behangen Lamellen bzw. Röhren ausgebuchtet, schmal angeheftet, creme, später ockerbraun mit leichtem Grünton, u.U. fein rostfleckig, Schneiden fein weisslich bewimpert. Stiel zylindrisch, Spitze fast weisslich blass, flockig, zur Basis bräunlich, faserig, Basis schwach verdickt, oft grünlich. giftig

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Unschöner Risspilz - Inocybe corydalina var. erinaceomorpha

Unschöner Risspilz-Inocybe corydalina var. erinaceomorpha ©Leif Stridvall stridvall.se
Autor: (Stangl & J. Veselský) Kuyper 1985 Synonyme exist.
Hut: 5.00 cm x 8.00 cm Stiel Länge: 5.00 cm x 8.00 cm x Durchmesser: 7.00 cm x 1.20 cm Hut jung kegelig gewölbt, später flach und breit gebuckelt, blass graubraun mit graubraunen, fast dachziegelartig geschichteten faserigen Schuppen, Rand jung mit weisser wolliger Cortina behangen, im Alter oft längsrissig, alt oft ganz enthäutet und fetzig zerrissen. Lamellen bzw. Röhren blass bräunlich, später sehr dunkel, fast schwarz, gedrängt, breit, bauchig, ausgebuchtet angewachsen. Stiel blass bis rotbräunlich, dick, zylindrisch, voll.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern













Ockerfuchsiger Risspilz - Inocybe cryptocystis

Ockerfuchsiger Risspilz-Inocybe cryptocystis ©Leif Stridvall stridvall.se
Autor: D.E. Stuntz 1954 NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Dickfüssiger Risspilz - Inocybe curvipes

Dickfüssiger Risspilz-Inocybe curvipes ©Leif Stridvall stridvall.se
Autor: P. Karst. 1890 Synonyme exist.
Hut Hut dünnfleischig, flach gewölbt, in der Mitte mit flachem Höcker, 1—1,5 cm breit, braun, faserig, anfangs mit braunen, verworrenen, filzigen Haaren bedeckt; Haare mehrzellig, Endzellen 35—40 µm lang, 8—11 µm breit, mit abgerundeten Enden. Lamellen bzw. Röhren Lamellen massig dichtstehend, leicht angeheftet, anfangs blass, später trübzimmetbraun, an der Schneide mit zerstreutstehenden, kegelförmigen, dickwandigen, am Scheitel abgestumpften, 30—35 fx langen, 11—13 µm breiten Cystiden. Stiel Stiel etwa 1,5 cm lang, 1—1,5 mm breit, gleich dick, bräunlich, faserig, schwach zottig behaart. kein Speisepilz

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







: Risspilze, Wirrköpfe - Inocybe derbschii

Autor: Schwöbel & Stangl 1982 NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Ausgebuchteter Risspilz - Inocybe destricta

Autor: (Fr.) Quél. 1872 NoSyn.
Hut jung glockenförmig, dann verflacht, gebuckelt, rissig, faserig, später schuppig-zerschlitzt, blass-rötlich. Lamellen bzw. Röhren hakig-angewachsen, gedrängt, jung weisslich, dann grau-zimtbraun. Stiel voll, faserig, gestreift, kahl, weiss rötlich.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Bittersüsser Risspilz - Inocybe dulcamara

Bittersüsser Risspilz-Inocybe dulcamara ©Harry Regin/www.pilzfotopage.de
Autor: (Alb. & Schwein.) P. Kumm. 1871 Synonyme exist.
Hut: 2.00 cm x 5.00 cm Stiel Länge: 1.50 cm x 7.00 cm x Durchmesser: 0.30 cm x 0.90 cm Hut halbkugelig bis flach gewölbt mit eingerolltem Rand, evtl. undeutlich schwach gebuckelt, ocker bis orangebraun, filzig, faserig, Rand jung mit weisslichen Cortinaresten behangen, Haut hängt µm.d.R. auffällig über den Rand bzw. die Lamellen Lamellen bzw. Röhren mehr oder weniger gerade angewachsen, blassocker bis braun mit Olivstich, Schneiden weisslich, entfernt stehend und recht breit Stiel wollig-faserig, gelbockerlich bis blassbraun, Spitze oft leicht erweitert, weiss flockig besonders an der Basis, auch mit Längsrillen, selten mit feinsten Cortinaresten, Basis kaum verdickt. giftig

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Seite: [<<] [<] 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 [>] [>>]