Sprung zum Inhalt


Tephrocybe (Subscribe)

Links

Kohlengraublatt - Tephrocybe ambusta

Kohlengraublatt-Tephrocybe ambusta ©Leif Stridvall stridvall.se
Autor: (Fr.) Donk 1962 Synonyme exist.
Hut Hut dünnfleischig, anfangs stumpf gewölbt, später verflacht oder in der Mitte eingedrückt, 1—3 cm breit, wässerig, glatt und kahl, graubraun oder fast schwärzlich, feucht, am eingerollten Rande gestreift, trocken heller, runzelig. Lamellen bzw. Röhren Lamellen ziemlich dichtstehend, etwa 2 mm breit, anfangs weiss, später graubraun, mit einem Zahne angeheftet oder etwas herablaufend; Schneide ohne Cystiden. Stiel Stiel 2—4 cm lang, 1—2 mm breit, graubraun bis schwärzlich, hohl, an der Spitze weisskleiig, unten weisszottig.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







: Raslinge - Tephrocybe anthracophila

Autor: (Lasch) P.D. Orton 1969 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Traniges Kohlengraublatt - Tephrocybe atrata

Autor: (L.) Donk 1962 Synonyme exist.
Hut: 1.00 cm x 5.00 cm Stiel Länge: 2.00 cm x 5.00 cm x Durchmesser: 0.10 cm x 0.30 cm Hut flach niedergedrückt, Mitte genabelt, glatt, kahl, glänzend, hygrophan, trocken beigebraun, feucht dunkelbraun bis pechschwarz, Rand nicht gerieft. Lamellen bzw. Röhren ziemlich breit, grauweisslich bis graubeige, breit angewachsen, schwach ausgebuchtet bis etwas herablaufend. Stiel voll, zäh, glatt, kahl, dunkelbraun bis schwarzbraun, kahl, Basis etwas zottig, oft büschelig. kein Speisepilz

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Kleinsporiges Graublatt - Tephrocybe baeosperma

Kleinsporiges Graublatt-Tephrocybe baeosperma ©Leif Stridvall stridvall.se
Autor: (Romagn.) M.M. Moser 1978 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Flockenstieliges Graublatt - Tephrocybe boudieri

Flockenstieliges Graublatt-Tephrocybe boudieri ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (Kühner & Romagn.) Derbsch 1977 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Flockenstieliges Graublatt - Tephrocybe boudieri

Flockenstieliges Graublatt-Tephrocybe boudieri ©Thomas Læssøe/MycoKey
Autor: (Kühner & Romagn.) Derbsch 1977 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Tannengraublatt - Tephrocybe cessans

Autor: (P. Karst.) M.M. Moser 1967 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Dickstieliges Graublatt - Tephrocybe confusa

Dickstieliges Graublatt-Tephrocybe confusa ©Leif Stridvall stridvall.se
Autor: (P.D. Orton) M.M. Moser 1969 Synonyme exist.
Hut: 1.50 cm x 5.00 cm Stiel Länge: 4.00 cm x 7.00 cm x Durchmesser: 0.50 cm x 0.80 cm Hut jung glockig gewölbt, dann flach oder vertieft mit spizem Buckel, glatt bis etwas gefurcht, kahl, nackt, hygrophan, trocken blass schmutzigcreme, feucht graubraun bis olivbraun, auch fleckig, Rand manchmal gerieft. Lamellen bzw. Röhren weisslichgrau bis schmutzigcreme, dicklich, fast gedrängt, angeheftet. Stiel blass weisslich, Spitze weissflockig, sonst faserig, Basis striegelig. kein Speisepilz

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Spindelsporiges Graublatt - Tephrocybe fusispora

Autor: (Hora) M.M. Moser 1967 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Olivbraunes Graublatt - Tephrocybe impexa

Olivbraunes Graublatt-Tephrocybe impexa ©Thomas Læssøe/MycoKey
Autor: (P. Karst.) M.M. Moser 1967 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Geruchloses Graublatt - Tephrocybe inolens

Autor: (Fr.) M.M. Moser 1967 Synonyme exist.
Hut: 2.00 cm x 6.00 cm Stiel Länge: 6.00 cm x 8.00 cm x Durchmesser: 0.20 cm x 0.60 cm Hut jung glockenförmig gewölbt, dann ausgebreitet, gebuckelt, oft geschweift, hygrophan, glanzlos, feucht hellocker- bis rötlichbraun, trocken blassocker mit radialen, blassen Streifen, Rand gerieft. Lamellen bzw. Röhren cremebeige, gedrängt, stark ausgebuchtet angewachsen. Stiel röhrig, straff, oft zusammengedrückt, graubraun, weisslich flockig. kein Speisepilz

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Kleinsporiges Graublatt - Tephrocybe mephitica

Kleinsporiges Graublatt-Tephrocybe mephitica ©swefungi.se Sören Gutén
Autor: (Fr.) M.M. Moser 1967 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Braunes Graublatt - Tephrocybe murina

Autor: (Batsch) M.M. Moser 1967 Synonyme exist.
Hut: 2.00 cm x 5.00 cm Stiel Länge: 5.00 cm x 7.00 cm x Durchmesser: 0.70 cm x 1.00 cm Hut jung glockig gewölbt, dann ausgebreitet und genabelt, graubraun, dunkelbraun, Rand schwach durchscheinend riefig, hygrophan, trocken gelblichbraun, fast schuppig. Lamellen bzw. Röhren schmutzig graulich, bauchig, angeheftet. Stiel blass graubräunlich, faserig, Spitze weissflockig, Basis striegelig, wurzellos kein Speisepilz

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Starkriechendes Graublatt - Tephrocybe osmophora

Starkriechendes Graublatt-Tephrocybe osmophora ©Thomas Læssøe/MycoKey
Autor: (E.-J. Gilbert) Bon 1998 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Sumpfgraublatt - Tephrocybe palustris

Sumpfgraublatt-Tephrocybe palustris ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (Peck) Donk 1962 Englisch: Sphagnum Greyling Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt. essbar

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Wintergraublatt - Tephrocybe platypus

Autor: (Kühner) M.M. Moser 1967 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Dickfleischiges Graublatt - Tephrocybe putida

Dickfleischiges Graublatt-Tephrocybe putida ©Leif Stridvall stridvall.se
Autor: (Fr.) M.M. Moser 1967 Synonyme exist.
Hut: 2.00 cm x 8.00 cm Stiel Länge: 5.00 cm x 8.00 cm x Durchmesser: 0.00 cm x 999.99 cm Hut jung gewölbt, dann flach und niedergedrückt, mit später verschwindendem Buckel, glatt, feucht, kahl, hygrophan, graubraun bis fast schwärzlich, Rand fein gerieft. Lamellen bzw. Röhren gedrängt, grau, ausgebuchtet angewachsen. Stiel voll, blassgrau bis schwarzbraun. kein Speisepilz

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Wurzelgraublatt - Tephrocybe rancida

Wurzelgraublatt-Tephrocybe rancida ©Volker Fäßler - pilzewelt.de
Autor: (Fr.) Donk 1962 Englisch: Rancid Greyling Synonyme exist.
Hut: 2.00 cm x 5.00 cm Stiel Länge: 4.00 cm x 10.00 cm x Durchmesser: 0.20 cm x 0.60 cm Hut halbkugelig, später konvex, meist stumpf gebuckelt, glatt, eingewachsen faserig, graubraun, schwarzgrau mit stahlblauem Schimmer, seidig, radial faserig Lamellen bzw. Röhren graubräunlich, ausgebuchtet und schmal angeheftet Stiel zylindrisch, graubräunlich, grau, Spitze heller, Basis stark wurzelnd (bis ca. 5 cm. wurzelartige Verlängerung), glatt bis längsfaserig, steif kein Speisepilz

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Starkgerieftes Graublatt - Tephrocybe striipilea

Autor: (Fr.) Donk 1962 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Graublattrübling - Tephrocybe tylicolor

Graublattrübling-Tephrocybe tylicolor ©Leif Stridvall stridvall.se
Autor: (Fr.) M.M. Moser 1978 Synonyme exist.
Hut: 0.50 cm x 3.00 cm Stiel Länge: 5.00 cm x 10.00 cm x Durchmesser: 0.20 cm x 0.50 cm Hut glockenförmig, hygrophan, feucht dunkelgraubraun, rötlichbraun, trocken beige bis ockerlich, oft gebuckelt, bisweilen gerieft, Rand oft heller. Lamellen bzw. Röhren hellgrau, schmal angeheftet bis frei, ziemlich gedrängt. Stiel röhrig, zäh, zylindrisch, grau, seidig. kein Speisepilz

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern