Sprung zum Inhalt


Clitocybe (Subscribe)

Links

Seite: [<<] [<] 1 2 3 4 5 [>] [>>]

Dünnstieliger Trichterling - Clitocybe ornamentalis

Autor: Velen. 1920 Synonyme exist.
Hut: 5.00 cm x 12.00 cm Hut flach, genabelt, glatt, weisslich bis creme, Rand heller, schlaff lappig, wellig. Lamellen bzw. Röhren angewachsen, etwas herablaufend, flach, weisslich, sehr gedrängt, Stiel ziemlich hohl, später zusammengedrückt, kahl, weisslich bis bräunlich, faserig, Spitze heller, Basis mit weissem Mycelfilz. giftig

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Grosssporiger Laubwaldtrichterling - Clitocybe paropsis

Autor: (Fr.) Sacc. 1887 Synonyme exist.
Hut: 3.00 cm x 6.00 cm Stiel Länge: 3.00 cm x 6.00 cm x Durchmesser: 0.50 cm x 0.80 cm Hut schon jung flach niedergedrückt mit krausem welligen und eingebogenen Rand, schokoladenbraun bis rotbraun, unveränderlich, glatt, kahl, matt, feinfilzig Lamellen bzw. Röhren blass weisslich bis creme, gedrängt, schmal, herablaufend. Stiel zylindrisch, kurz, elastisch, blass ockerbraun mit etwas Rosa, hell faserig, Basis u.U. kleinknollig. kein Speisepilz

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Olivgrauer Trichterling - Clitocybe pausiaca

Autor: (Fr.) Gillet 1874 Synonyme exist.
Hut: 1.00 cm x 3.00 cm Stiel Länge: 2.00 cm x 10.00 cm x Durchmesser: 0.20 cm x 0.80 cm Hut jung gewölbt, balt trichterförmig, glatt, hygrophan, feucht graubraun, trocken graubeige, manchmal mit olivem Beiton, Mitte meist dunkler, Rand gerieft. Lamellen bzw. Röhren blass bis graubräunlich, gedrängt stehend, breit angewachsen bis etwas herablaufend, zum Rand mit kürzeren Zwischenlamellen. Stiel blass graubraun, weiss überfasert, oft flachgedrückt, riefig, Basis weiss filzig. kein Speisepilz

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

: Trichterlinge - Clitocybe percomis

NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Bitterlicher Trichterling - Clitocybe phaeophthalma

Bitterlicher Trichterling-Clitocybe phaeophthalma ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (Pers.) Kuyper 1981 Englisch: Chicken Run Funnel Synonyme exist.
Hut: 3.00 cm x 7.00 cm Stiel Länge: 6.00 cm x 9.00 cm x Durchmesser: 0.00 cm x 999.99 cm Hut schlaff, genabelt, kahl, matt bis speckig glänzend, hygrophan, feucht bläulichbeige bis graubräunlich, trocken weisslich bis creme, Rand lange heruntergebogen, dann geschweift und etwas wellig. Lamellen bzw. Röhren herablaufend, sehr dicht stehend, blasscreme bis ockerbräunlich. Stiel röhrig, schwach zusammengedrückt, kahl, Basis manchmal wurzelnd, weisslich bis hellbräunlich, evtl. feinfaserig. giftig

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Streuliebender Trichterling - Clitocybe phyllophila

Streuliebender Trichterling-Clitocybe phyllophila ©Leif Stridvall stridvall.se
Autor: (Pers.) P. Kumm. 1871 Englisch: Frosty Funnel Synonyme exist.
Hut: 4.00 cm x 10.00 cm Stiel Länge: 6.00 cm x 10.00 cm x Durchmesser: 0.00 cm x 999.99 cm Hut flach gewölbt, schwach buckelig bald niedergedrückt bis schwach trichterig, oft wellig, lappig, weiss, bereift, später darunter ockerbräunlich oder rötlichbraun fleckig. Lamellen bzw. Röhren angewachsen, herablaufend, weiss, später creme bis gelblich. Stiel schwammig, wie der Hut gefärbt, faserig, Basis gekrümmt und mit weissem Filz zottig. giftig

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







: Trichterlinge - Clitocybe piperita

NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

: Trichterlinge - Clitocybe pruinosa

Autor: (Lasch) P. Kumm. 1871 Synonyme exist.
Hut Hut fleischig- häutig, dünn, anfangs genabelt, dann trichterförmig, 2—6 cm breit, durchwässert, braun, aschgrau werdend, mitunter schwach schuppig, mit bleifarbigem Reif bedeckt. Lamellen bzw. Röhren Lamellen angewachsen herablaufend, gedrängt, schmal, weiss, schmutzig werdend. Stiel Stiel voll, aufsteigend, faserig, 2—6 cm lang, 2—4 mm dick, mit verdickter, flockiger Basis, blass.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Gefässartiger Trichterling - Clitocybe pseudoobbata

Autor: (J.E. Lange) Kuyper 1981 Synonyme exist.
Siehe: Clitocybe subcordispora Harmaja 1969 Hut: 1.00 cm x 4.00 cm Stiel Länge: 1.50 cm x 5.00 cm x Durchmesser: 0.20 cm x 0.50 cm Hut jung flach ausgebreitet, dann trichterförmig, feucht graubraun bis braun, trocken blass cremegelb bis gelbgrau. Lamellen bzw. Röhren hellbraun bis beige, gedrängt, schwach herablaufend. Stiel beigebraun, Spitze bereift, Basis dunkler und mit Mycelfäden. kein Speisepilz

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Eichenblättertrichterling - Clitocybe quercina

Autor: A. Pearson ex Hora 1960 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Würzelchentrichterling - Clitocybe radicellata

Würzelchentrichterling-Clitocybe radicellata ©swefungi.se Irene Andersson
Autor: Godey 1884 Synonyme exist.
Hut: 2.00 cm x 6.00 cm Stiel Länge: 2.00 cm x 6.00 cm x Durchmesser: 0.20 cm x 0.50 cm Hut jung genabelt, dann trichterförmig, graubraun, gelbgrau, gezont gezont bis konzentrisch rissig, auch mit grauem Reif bedeckt, Rand lange heruntergebogen. Lamellen bzw. Röhren gedrängt stehend, schmal, weisslich bis blass rotbraun, ausgebuchtet herablaufend. Stiel voll, blassbraun bis fleischrot, faserig, etwas gefurcht, Basis mit auffälligen weissen Wurzelfortsätzen und verdickt. kein Speisepilz

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Clitocybe regularis

:-Clitocybe regularis ©swefungi.se Sören Gutén
Autor: Peck 1902 NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Rinnigbereifter Gifttrichterling - Clitocybe rivulosa

Rinnigbereifter Gifttrichterling-Clitocybe rivulosa ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (Pers.) P. Kumm. 1871 Englisch: Fool’s Funnel Synonyme exist.
Hut: 2.00 cm x 4.00 cm Stiel Länge: 2.00 cm x 5.00 cm x Durchmesser: 0.60 cm x 0.80 cm Hut jung gewölbt, dann flach bis schwach trichterförmig, matt weisslich bis hell ocker und weiss bereift, zunehmend mit konzentrisch angeordneten, ocker Flecken. Lamellen bzw. Röhren angewachsen, schwach herablaufend, breit, ziemlich gedrängt, weisslich bis fleischockerlich. Stiel voll, zäh, elastisch, weisslich, später ockerbräunlich bis rosabräunlich. tödlich giftig

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







: Trichterlinge - Clitocybe ruderalis

Autor: Harmaja 1969 NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Nadelkomposttrichterling - Clitocybe rufoalutacea

Autor: Métr. Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

: Trichterlinge - Clitocybe singeri

Autor: (Harmaja) Harmaja 2003 NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Kohlentrichterling - Clitocybe sinopica

Kohlentrichterling-Clitocybe sinopica ©swefungi.se Sören Gutén
Autor: (Fr.) P. Kumm. 1871 Synonyme exist.
Hut: 2.00 cm x 8.00 cm Stiel Länge: 2.00 cm x 5.00 cm x Durchmesser: 0.20 cm x 0.60 cm Hut flach, niedergedrückt, genabelt, matt, glatt, im Alter flockig-rissig, braunorange bis zinnoberrot. Lamellen bzw. Röhren herablaufend, sehr dicht stehend, ziemlich breit, weisslich, später gelblich bis gelbocker. Stiel voll, zylindrisch, wie der Hut gefärbt, später verblassend, feinfaserig. essbar

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Schuppiger Trichterling - Clitocybe squamulosa

Schuppiger Trichterling-Clitocybe squamulosa ©swefungi.se Irene Andersson
Autor: (Pers.) Fr. 1821 Synonyme exist.
Hut: 3.00 cm x 8.00 cm Hut stumpf, tief getrichtert, schlaff, haselbraun bis rostocker, Mitte feinschuppig. Lamellen bzw. Röhren herablaufend, entfernt stehend, weisslich bis blassocker, herablaufend. Stiel schwammig faserig, wie der Hut gefärbt oder etwas blasser. essbar

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Clitocybe straminea

Autor: Cleland 1931 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Clitocybe strigosa

:-Clitocybe strigosa ©swefungi.se Sören Gutén
Autor: Harmaja 1969 NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Brauner Dufttrichterling - Clitocybe subalutacea

Autor: (Batsch) P. Kumm. 1871 Synonyme exist.
Hut: 2.50 cm x 7.00 cm Stiel Länge: 2.00 cm x 5.00 cm x Durchmesser: 0.40 cm x 0.70 cm Hut flach gewölbt oder nidergedrückt, stumpf, uneben, kahl, blass ledergelb, später bräunlich. Lamellen bzw. Röhren schwach herablaufend, breit, ziemlich entfernt stehend, weisslich bis schmutzig gelblich. Stiel voll, elastisch, nackt, wie der Hut oder blasser. kein Speisepilz

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Brauner Tompetentrichterling - Clitocybe subcordispora

Autor: Harmaja 1969 Synonyme exist.
Hut: 1.30 cm x 4.00 cm Stiel Länge: 1.50 cm x 5.00 cm x Durchmesser: 0.20 cm x 0.50 cm Hut jung flach ausgebreitet, dann eingedellt bis trichterförmig, hygrophan, feucht rotbraun mit dunklerer Mitte, trocken blass cremegelb bis graubräunlich, durchscheinend gerieft. Lamellen bzw. Röhren hellbraun bis beige isabellbraun, dünn, gedrängt, herablaufend. Stiel zylindrisch, voll, alt faserfleischig, beigebraun, Spitze bereift, Basis dunkler und mit weisslichen Mycelfäden. kein Speisepilz

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

: Trichterlinge - Clitocybe subpellucida

Autor: Hruby 1930 NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Rosabrauner Trichterling - Clitocybe subsalmonea

Autor: Lamoure 1972 Synonyme exist.
Hut: 5.00 cm x 12.00 cm Hut jung gebuckelt, dann trichterförmig mit Buckel, bräunlich bis fleischfarben, Rand eingerollt oder lange heruntergebogen, rippig. Lamellen bzw. Röhren creme, cremebeige, einzelne gegabelt, entfernt stehend, stark herablaufend. Stiel beige bis braun, faserig, voll, fest, zur Basis verdickt. kein Speisepilz

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Hygrophaner Trichterling - Clitocybe subspadicea

Hygrophaner Trichterling-Clitocybe subspadicea ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (J.E. Lange) Bon & Chevassut 1973 Synonyme exist.
Hut: 3.00 cm x 8.00 cm Stiel Länge: 2.00 cm x 6.00 cm x Durchmesser: 0.00 cm x 999.99 cm Hut jung genabelt, später trichterförmig, glatt, kahl, stark hygrophan, feucht bläulich oder bräunlich oliv, trocken weisslich beige mit bräunlicher Mitte, Rand lange eingerollt. Lamellen bzw. Röhren weit herablaufend, gedrängt weisslich bis graubeige, graubräunlich. Stiel röhrig, rund, blass graubräunlich, weiss überfasert, Spitze mit weisslichen Fasern. kein Speisepilz

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Seite: [<<] [<] 1 2 3 4 5 [>] [>>]