Sprung zum Inhalt


Clitocybe (Subscribe)

Links

Seite: [<<] [<] 1 2 3 4 5

Gedrechselter Trichterling - Clitocybe tornata

Autor: (Fr.) P. Kumm. 1871 Synonyme exist.
Hut: 3.00 cm x 6.00 cm Hut rund, flach bis etwas niedergedrückt, firnisartig bereift, weisslich bis blass ledergelb, Rand jung eingerollt, später rinnig-rissig. Lamellen bzw. Röhren angewachsen, schwach herablaufend, weisslich bis etwas creme, ziemlich gedrängt. Stiel voll, schlank, fest, zylindrisch, kahl, weiss, feucht leicht bräunlich. kein Speisepilz

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Graufilziger Trichterling - Clitocybe trullaeformis

Graufilziger Trichterling-Clitocybe trullaeformis ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (Fr.) P. Karst. 1879 Synonyme exist.
Hut: 2.00 cm x 5.00 cm Stiel Länge: 3.00 cm x 7.00 cm x Durchmesser: 0.30 cm x 0.50 cm Hut flach gewölbt, dunkelgrau bis bräunlich grau, feinfilzig, feinwarzig, Mitte eingedellt, Rand eingerollt. Lamellen bzw. Röhren herablaufend, gedrängt,schmal, grauweisslich. Stiel voll, zäh, fest, nackt, wie der Hut gefärbt. kein Speisepilz

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







: Trichterlinge - Clitocybe truncicola

Autor: (Peck) Sacc. 1887 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt. giftig

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Weisser Trompetentrichterling - Clitocybe tuba

Autor: (Fr.) Gillet 1874 Synonyme exist.
Siehe: Clitocybe candicans (Pers.) P. Kumm. 1871 Hut: 2.00 cm x 4.00 cm Stiel Länge: 2.00 cm x 3.00 cm x Durchmesser: 0.40 cm x 0.70 cm Hut jung gewölbt und genabelt, dann flach bis trichterförmig, seidig weiss, feucht etwas klebrig, Rand oft wellig oder grubig Lamellen bzw. Röhren weiss bis blass, sehr gedrängt, breit, weit herablaufend. Stiel bals hohl und breitgedrückt, weiss, zur Spitze nackt, zur Basis striegelig oder zottig. kein Speisepilz

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

: Trichterlinge - Clitocybe velenovskyi

Autor: Bon 1983 NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Lärchentrichterling - Clitocybe vermicularis

Lärchentrichterling-Clitocybe vermicularis ©Leif Stridvall stridvall.se
Autor: (Fr.) Quél. 1872 Synonyme exist.
Hut: 2.00 cm x 6.00 cm Hut jung genabelt, dann trichterförmig und geschweift, oft wellig lappig, glatt, trocken seidenmatt, hellbraun, feucht leicht klebrig und rot oder fleischfarben, dann verblassend zu gelbbraun, Rand lange heruntergebogen. Lamellen bzw. Röhren herablaufend, weisslich bis blass bräunlich, sehr dicht stehend. Stiel hohl, bald zusammengedrückt, weisslich, faserig bis etwas gefurcht, Basis mit auffälligen weissen Wurzelfortsätzen. kein Speisepilz

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







: Trichterlinge - Clitocybe vernicosa

Autor: (Fr.) Gillet 1874 NoSyn.
Hut: 2.00 cm x 6.00 cm Stiel Länge: 2.00 cm x 5.00 cm x Durchmesser: 0.00 cm x 999.99 cm Hut flach niedergedrückt , stumpf, glatt und kahl, gelblich-bräunlich . Lamellen bzw. Röhren herablaufend, ziemlich entfernt stehend,gelb. Stiel voll, zäh, kahl, gelb.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Geriefter Mehltrichterling - Clitocybe vibecina

Geriefter Mehltrichterling-Clitocybe vibecina ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (Fr.) Quél. 1872 Englisch: Mealy Funnel Synonyme exist.
Hut: 1.00 cm x 6.00 cm Stiel Länge: 6.00 cm x 10.00 cm x Durchmesser: 0.40 cm x 0.80 cm Hut jung flach, dann trichterförmig, kahl, hygrophan, feucht: graubraun bis beigebraun, fettig bis speckig wirkend, trocken: weisslich bis beige oft seidenartig und gezont, Rand erst eingerollt und etwas feinfilzig, gerieft, später auch hochstehend. Lamellen bzw. Röhren entfernt stehend, graubeige, graubräunlich, gedrängt, breit angewachsen bis stark herablaufend. Stiel hohl, zylindrisch, wie der Hut gefärbt, weisslich bereift bis faserig, Basis etwas zottig. kein Speisepilz

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Seite: [<<] [<] 1 2 3 4 5