Sprung zum Inhalt


Sistotrema (Subscribe)

Links

Sistotrema alboluteum

Autor: (Bourdot & Galzin) Bondartsev & Singer 1941 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Sistotrema autumnale

Autor: Ryvarden & H. Solheim 1977 NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Brinkmanns Schütterzahn - Sistotrema brinkmannii

Brinkmanns Schütterzahn-Sistotrema brinkmannii ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (Bres.) J. Erikss. 1948 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Kreiselförmiger Schütterzahn - Sistotrema confluens

Kreiselförmiger Schütterzahn-Sistotrema confluens ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: Pers. 1794 Englisch: Aromatic Earthfan Synonyme exist.
Fruchtkörper: 1.00 cm x 3.00 cm Ständer Länge: 1.00 cm x 3.00 cm x Durchmesser: 1.00 cm x 3.00 cm Fruchtkörper weiss, mit fleischigem, unregelmässigen, horizontalen, zottigen Hute, fast exzentrischem, deutlich erkennbarem Stiel, Lamellen bzw. Stacheln gebogen, verschieden gestaltet. Die einzelnen Fruchtkörper sind meist miteinander verwachsen. Der Stiel µmst manchmal fast fehlend.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Krönchen-Schütterzahn - Sistotrema coroniferum

Autor: (Höhn. & Litsch.) Donk 19 Synonyme exist.
Fruchtkörper Pilz ausgebreitet, gegen den Rand allmählich verlaufende, mehlig-krümelige bis dünnhäutige, locker dem Substrate anhaftende Überzüge von anfangs rein weisser, später schwach gelblicher Farbe bildend. Hymenium locker, nicht geschlossen. Basidien keulenförmig, 4—5 µmu breit, mit vier bis acht, meist sechs kreisförmig um den Scheitel gestellten, geraden bis etwas gebogenen, pfriemförmigeu, 4—8 µm langen Sterigmen.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Sistotrema coronilla

Autor: (Höhn. & Litsch.) Donk ex D.P. Rogers 1935 Synonyme exist.
Fruchtkörper Sehr dünne, gegen den Rand ganz allmählich verlaufende, netzig-körnig zerfallende bis dünnhäutige, rein weisse, später schmutzig gelblich werdende, ausgebreitete Überzüge, die stellenweise spinnwebig schimmelartig sind und locker anhaften. Hyphen dünnwandig, glatt, mit spärlichen Schnallen, 3—5, seltener bis 7 µm breit. Hymenium nicht geschlossen. Basidien keulenförmig, 4—5 µm breit, mit ein bis acht, meist sechs bis acht geraden, pfriemlichen, 2—3 µmu langen, kreisförmig um den Scheitel der Basidie gestellten Sterigmen.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Sistotrema diademiferum

Autor: (Bourdot & Galzin) Donk 1956 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Schnallenloser Schütterzahn - Sistotrema efibulatum

Autor: (J. Erikss.) Hjortstam 1984 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Sistotrema muscicola

:-Sistotrema muscicola ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (Pers.) S. Lundell 1947 Synonyme exist.
Fruchtkörper Fruchtkörper mit dünner, häutiger, durchscheinender Unterlage, im Umfange kahl, weit verbreitet, weiss. Oberfläche und Hülle Stacheln etwa 2 mm lang, pfriemlich, gesondert, gleich lang, beim Trocknen gelblich werdend. kein Speisepilz

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Sistotrema oblongisporum

Autor: M.P. Christ. & Hauerslev 1960 NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Achtsporiger Schütterzahn - Sistotrema octosporum

Autor: (J. Schröt. ex Höhn. & Litsch.) Hallenb. 1984 Synonyme exist.
Fruchtkörper Pilz ausgebreitet, sehr zarte, aus locker verwebten Hyphen bestehende, schimmelartige, weisse Überzüge bildend. Gewebshyphen wenig verzweigt und spärlich anastomosierend, dünnwandig, glatt, farblos, septiert und 6—8 µm breit. Schnallen vorhanden, aber nicht zahlreich. Subhymeniale Hyphen zarter, 4—5 µm breit, mit zahlreichen, büschelig verzweigten, kurzen Seitenästen. Hymenium nicht geschlossen. Basidien anfangs fast kugelig, später keulenförmig, 5—6 µmu breit, mit sechs bis acht, sehr häufig, sogar in der Mehrzahl, mit sieben kurzen, pfriemenförmigen, den Scheitel wie eine Krone umgebenden Sterigmen.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern

Sistotrema raduloides

:-Sistotrema raduloides ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (P. Karst.) Donk 1956 Synonyme exist.
Fruchtkörper Fruchtkörper unbestimmt ausgebreitet, dünn, kleiig- zottig, weiss. Stacheln gedrängt stehend, verschieden gestaltet, eingeschnitten, gelb oder weisslich.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Sistotrema sernandii

NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern