Sprung zum Inhalt


Hapalopilus (Subscribe)

Links

Hapalopilus nidulans

:-Hapalopilus nidulans ©Dr. Amadej Trnkoczy
Autor: (Fr.) P. Karst. 1881 Englisch: Cinnamon Bracket Synonyme exist.
Hut Hut polsterförmig, meist verlängert, mitunter auch umgewendet, von verschiedener Grösse, 1—2,5 cm dick, korkig-fleischig, sehr weich, elastisch, anfangs zottig, dann glatt werdend, ohne Zonen, blass gelblich oder fleischfarbig, mit stumpflichem, abstehendem Rande. Lamellen bzw. Röhren Poren verlängert, von mittlerer Grösse, ungleich, eckig, gelbbraun -scherbenfarbig.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Zimtfarbener Weichporling - Hapalopilus rutilans

Zimtfarbener Weichporling-Hapalopilus rutilans ©Harry Regin/www.pilzfotopage.de
Autor: (Pers.) P. Karst. 1881 Synonyme exist.
Fruchtkörper Hut verschieden gestaltet, beiderseits gewölbt, am Grunde etwas ausgebreitet, zähfleischig, dünn, anfangs zottig, dann kahl werdend, ohne Zonen, zimtbraun, im Alter mehr gelbbraun werdend, innen gleichfarbig. Rand stumpf, ungleich. Oberfläche und Hülle Poren kurz, klein, zart, gleich gross, scharf, schwach glänzend, zimtbraun.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern