Sprung zum Inhalt


Sommeregerling-Agaricus aestivalis Previous | Next >

Sommeregerling - Agaricus aestivalis

Sommeregerling-Agaricus aestivalis
Bild © (1)

Autor: (F.H. Møller) F.H. Møller 1951

Synonyme:
Sommeregerling
Frühlingschampignon
Frühlings-Egerling
Langstieliger Egerling

Agaricus aestivalis (F.H. Møller) Pilát 1951
Agaricus aestivalis var. flavotactus (F.H. Møller) Pilát 1951
Agaricus albosericeus Rauschert 1992
Agaricus altipes var. altipes (F.H. Møller) F.H. Møller 1951
Psalliota aestivalis F.H. Møller 1950
Psalliota aestivalis var. flavotacta F.H. Møller 1950
Psalliota altipes F.H. Møller 1950


Hut: Hut 5-10 cm, weiss mit seidigen angedrückten Fasern, strohgelblich, Rand bisweilen rosa durchschimmernd, bei Berührung gilbend.

Lamellen: Lamellen bereits jung rosa, später dunkelbraun bis sehr dunkel, Schneiden gleichfarbig.

Fleisch: Fleisch relativ dünn, weiss, manchmal leicht rötlich im Schnitt.

Stiel: Stiel weisslich, gegen die Spitze etwas rötlich, gilbend wie der Hut, Ring einfach und dünn.

Vorkommen: Vorkommen in lichtem Nadelwald, Sommer.

Geruch: Geruch schwach, leicht mandelartig oder anisartig).

Sporen: Sporenpulver purpurbraun

Review It Rate It Bookmark It

Speisewert:

essbar

Für volle Auflösung bitte auf da Bild klicken:
© (1)
© (2)
Bild 1 © (1) swefungi.se Sören Gutén
Bild 2 © (2) swefungi.se Sören Gutén

Abmessungen:

Hutbreite: 5.00 ... 10.00 cm
Sporenmaße Länge x Breite: 5.90 - 7.90 x Breite: 3.80 - 4.80 µm

Hut

Hutform:
halbkugelig, schirmförmig, gewölbt
Hutoberfläche:
glatt trocken faserig, schuppig, haarig, borstig wollig, grobschuppig, grobfaserig
Hutrand:
glatt gerieft, gezahnt, wellig
Hutfarbe:
weiß, weißlich creme, gelb gelb, gelblich hellbraun, braun, gelbbraun, rotbraun,

Lamellen bzw. Röhren

Lamelen bzw. Röhren:
Lamellen
Lamellenfarbe:
gelb hellbraun, braun, gelbbraun, rotbraun, bläulich, lila, violett
Lamellen- bzw. Röhrenansatz und Form:
Frei Lamellen bzw. Röhren mittel entfernt Lamellen bzw. Röhren dicht, dicht gedrängt, eng aneinander Aussenschicht bzw. Schneide glatt Lamellen bzw. Röhren nicht leicht ablösbar

Stiel und Stielbasis

Stielgröße:
Stiel und Farbe:
weiß, weißlich creme, gelb orange, rot, pink
Stielkonsistenz
Stielform, Stielbasis
Stieloberfläche:
glatt, kahl, bereift faserig, schuppig, haarig, borstig
Ring:
mit Ring oder Ringrest fädig

Fleisch

dünn weich, schwammig fest, hart, zäh verfärbend Fleisch rötend

Geruch und Geschmack

Geruch:
Anis Mandeln, Marzipan, Kokos anders unauffällig
Geschmack:
erdig, pilzig

Vorkommen

Herbst Winter im Nadelwald auf Erde