Sprung zum Inhalt


Perlhuhnegerling-Agaricus moelleri Previous | Next >

Perlhuhnegerling - Agaricus moelleri
Englisch: Inky Mushroom

Perlhuhnegerling-Agaricus moelleri
Bild © (1)

Autor: Wasser 1977

Synonyme:
Perlhuhnegerling

Agaricus meleagris
Agaricus placomyces var. meleagris (Jul. Schäff.) M.M. Moser 1967
Agaricus placomyces var. meleagris (Jul. Schäff.) R. Pascual 1987
Agaricus praeclaresquamosus A.E. Freeman 1979
Agaricus praeclaresquamosus var. obscuratus (Maire) Quadr. & Lunghini 1990
Agaricus praeclaresquamosus var. terricolor (F.H. Møller) Bon & Cappelli 1983
Agaricus xanthodermus var. obscuratus Maire 1910
Psalliota meleagris Jul. Schäff. 1925
Psalliota meleagris var. obscurata (Maire) F.H. Møller 1952
Psalliota meleagris var. terricolor F.H. Møller 1952
Psalliota xanthoderma var. obscurata (Maire) A. Pearson


Hut: jung halbkugelig gewölbt, dann ausgebreitet gewöäbt, graubraun bis dunkelbraun, im Scheitel dunkler, zum Rand schuppig, faserig oder punktiert auf hellem Hintergrund, Rand bei Verletzung chromgelb.

Lamellen: frei, blass, rosa, später dunkelbraun bis schwarz, Schneiden evtl. punktiert, gezähnelt.

Fleisch: dick, kräftig, weiss, im Schnitt gelb und dann braun anlaufend.

Stiel: schlank, weisslich, gelblich oder braun fleckig, Basis knollig, Ringunterseite mit einer zweiten, schmaleren sternförmigen Schicht.

Vorkommen: unter Laubbäumen, in Parks, Frühsommer bis früher Herbst.


Hinweise, Infos, Verwechslungsmöglichkeiten:
Verursacht Magen-Darm-Reizungen.

Geruch: schwach nach Karbol, Tinte, faulem Stroh.

Sporen: Sporenpulver purpurbraun

Review It Rate It Bookmark It

Speisewert:

giftig

Für volle Auflösung bitte auf da Bild klicken:
© (1)
Bild 1 © (1) Jens H. Petersen/MycoKey

Abmessungen:

Hutbreite: 5.00 ... 15.00 cm
Stiellänge: 5.00 ... 9.00 cm
Stieldurchmesser: 1.00 ... 1.20 cm
Sporenmaße Länge x Breite: 4.50 - 6.00 x Breite: 3.00 - 4.00 µm

Hut

Hutform:
halbkugelig, schirmförmig, gewölbt
Hutoberfläche:
trocken faserig, schuppig, haarig, borstig wollig, grobschuppig, grobfaserig
Hutrand:
glatt gerieft, gezahnt, wellig flockig, faserig oder überhängend
Hutfarbe:
creme, gelb gelb, gelblich hellbraun, braun, gelbbraun, rotbraun, grau

Lamellen bzw. Röhren

Lamelen bzw. Röhren:
Lamellen
Lamellenfarbe:
gelb hellbraun, braun, gelbbraun, rotbraun, bläulich, lila, violett grau sehr dunkel, schwärzlich, schwarz
Lamellen- bzw. Röhrenansatz und Form:
Frei Lamellen bzw. Röhren mittel entfernt Lamellen bzw. Röhren dicht, dicht gedrängt, eng aneinander Aussenschicht bzw. Schneide gezahnt, gewimpert, gesägt Lamellen bzw. Röhren nicht leicht ablösbar

Stiel und Stielbasis

Stielgröße:
Länge: 5.00 cm ... 9.00 cm
Dicke: 1.00 cm ... 1.20 cm
Stiel und Farbe:
weiß, weißlich creme, gelb
Stielkonsistenz
fest, hart, zäh
Stielform, Stielbasis
Basis verdickt oder knollig, Knolle
Stieloberfläche:
glatt, kahl, bereift faserig, schuppig, haarig, borstig
Ring:
mit Ring oder Ringrest Ring radförmig, groß, doppelt fädig

Fleisch

dünn dick weich, schwammig fest, hart, zäh verfärbend Fleisch rötend Fleisch gilbend

Geruch und Geschmack

Geruch:
Fisch, fischig, Kohl, verdorben Karbol, Terpentin, Kampfer, Chemie, Jod, Tinte anders unauffällig
Geschmack:
unauffällig, unbedeutend

Vorkommen

Sommer Herbst im Laubwald auf Erde