Sprung zum Inhalt


Südlicher Ackerling-Agrocybe cylindracea Previous | Next >

Südlicher Ackerling - Agrocybe cylindracea
Englisch: Poplar Fieldcap

Südlicher Ackerling-Agrocybe cylindracea
Bild © (1)

Autor: (DC.) Gillet 1874

Synonyme:
Südlicher Schüppling
Südlicher Ackerling

Agrocybe cylindracea
Agrocybe cylindrica
Agaricus aegerita Fr. 1824
Agaricus capistratus Cooke 1865
Agaricus cylindricus DC. 1815
Agaricus leochromus Cooke 1863
Agaricus pudicus Cooke
Agrocybe aegerita (V. Brig.) Singer 1951
Pholiota aegerita (V. Brig.) Quél. 1872
Pholiota capistrata (Cooke) Sacc. 1887
Pholiota cylindracea (DC.) Gillet 1874
Pholiota leochroma (Cooke) Sacc. 1887
Pholiota pudica Rea (1922)
Togaria cylindracea (DC.) Romagn. 1937


Hut: jung halbkugelig, bald ausgebreitet gewölbt bis flach, matt, später rinnig-runzelig oder felderig rissig, cremeweiss bis ockerbräunlich, Mitte meist haselnussbraun, Rand oft heller.

Lamellen: breit angewachsen bis schwach herablaufend, blass, alt zimtbraun.

Fleisch: weisslich, Stielbasis bräunend.

Stiel: weisslich, mit hängendem, u.U. flüchtigem Ring, Ring oft von Spooren braungefärbt, Basis bräunend.

Vorkommen: auf Laubholz, vorwiegend Pappelstümpfen, oft büschelig.


Hinweise, Infos, Verwechslungsmöglichkeiten:
Wird in Japan als yanagimatsutake und in Italien als pioparello kultiviert.

Geruch: unauffällig.

Geschmack: angenehm.

Review It Rate It Bookmark It

Speisewert:

essbar

Für volle Auflösung bitte auf da Bild klicken:
© (1)
Bild 1 © (1) Harry Regin/www.pilzfotopage.de

Abmessungen:

Hutbreite: 5.00 ... 10.00 cm
Sporenmaße Länge x Breite: 7.70 - 11.40 x Breite: 4.70 - 6.20 µm

Hut

Hutform:
halbkugelig, schirmförmig, gewölbt ausgebreitet, flach
Hutoberfläche:
glatt trocken matt faserig, schuppig, haarig, borstig rissig, körnig, warzig, drüsig, felderig, pflasterig, narbig seidig, samtig, lederig, filzig
Hutrand:
glatt gerieft, gezahnt, wellig
Hutfarbe:
creme, gelb gelb, gelblich hellbraun, braun, gelbbraun, rotbraun,

Lamellen bzw. Röhren

Lamelen bzw. Röhren:
Lamellen
Lamellenfarbe:
weiß, weißlich creme, ocker hellbraun, braun, gelbbraun, rotbraun,
Lamellen- bzw. Röhrenansatz und Form:
breit angewachsen herablaufend Lamellen bzw. Röhren weit auseinander Lamellen bzw. Röhren mittel entfernt Aussenschicht bzw. Schneide glatt Lamellen bzw. Röhren nicht leicht ablösbar

Stiel und Stielbasis

Stielgröße:
Stiel und Farbe:
weiß, weißlich hellbraun, braun, gelbbraun, rotbraun,
Stielkonsistenz
fest, hart, zäh
Stielform, Stielbasis
Stiel zylindrisch, gleichförmig dick Stiel verbogen, geknickt Büschelig dicht wachsend oder Basis büschelig verwachsen
Stieloberfläche:
glatt, kahl, bereift
Ring:
mit Ring oder Ringrest

Fleisch

dünn dick weich, schwammig fest, hart, zäh

Geruch und Geschmack

Geruch:
unauffällig
Geschmack:
unauffällig, unbedeutend

Vorkommen

Sommer Herbst im Laubwald auf Brandstellen auf Erde auf Holz