Sprung zum Inhalt


Home > Basidiomycota > Agaricomycetes > Agaricales > Amanitaceae > Amanita > Weisser Knollenblätterpilz

Weisser Knollenblätterpilz-Amanita citrina var. alba Previous | Next >

Weisser Knollenblätterpilz - Amanita citrina var. alba
Englisch: False Deathcap

Weisser Knollenblätterpilz-Amanita citrina var. alba
Bild © (1)

Autor: (Gillet) E.-J. Gilbert

Synonyme:
Gift-Wulstling
Knollen-Wulstling


Amanita venenosa var. alba Gillet 1874
Amanita virosa forma alba (Gillet) Courtec. 1986
Agaricus bulbosus Bull. 1793
Amanita virosa Gonnermann & Rabenhorst
Amanita mappa var. alba (Gillet) Rea 1922
Amanitina citrina var. alba (Gillet) E.-J. Gilbert 1941
Amanita citrina var. alba (Gillet) E.-J. Gilbert
Amanita bulbosa var. alba Pers. 1818


Hut: jung fast kugelförmig, dann konvex, Rand umgebogen, weiss bis weisslich, u.U. auch rosa Hauch bzw. fleckig, feucht schmierig, Rand auffällig gefurcht

Lamellen: mittel entfernt, weiss bis creme, selten alt leicht rosa, Rand jung fransig

Fleisch: weiss

Stiel: zylindrisch oder zur Basis verdickend, weiss oder mit bräunlichen Flecken, glatt bis leicht körnig, manchmal mit flockigem Gürtel, sackige bis sehr scheidige weissliche oder mit rostbraunen Flecken versehende Volva,

Vorkommen: auf Gras, in Mischwäldern, gesellig

Review It Rate It Bookmark It

Speisewert:

giftig

Für volle Auflösung bitte auf da Bild klicken:
© (1)
© (2)
Bild 1 © (1) swefungi.se Irene Andersson
Bild 2 © (2) swefungi.se Sören Gutén

Abmessungen:

Hutbreite: 5.00 ... 15.00 cm
Stiellänge: 6.00 ... 14.00 cm
Stieldurchmesser: 1.00 ... 2.50 cm
Sporenmaße Länge x Breite: 9.50 - 12.00 x Breite: 9.50 - 11.50 µm

Hut

Hutform:
halbkugelig, schirmförmig, gewölbt
Hutoberfläche:
glatt schmierig, schleimig, fettig, klebrig wollig, grobschuppig, grobfaserig rissig, körnig, warzig, drüsig, felderig, pflasterig, narbig fleckig zonig, netzig Schleierreste auf Hut
Hutrand:
flockig, faserig oder überhängend
Hutfarbe:
weiß, weißlich creme, gelb orange, rot, pink

Lamellen bzw. Röhren

Lamelen bzw. Röhren:
Lamellen
Lamellenfarbe:
weiß, weißlich creme, ocker orange, rot, rosa, pink
Lamellen- bzw. Röhrenansatz und Form:
Frei fast frei, angeheftet, schmal angewachsen Lamellen bzw. Röhren weit auseinander Lamellen bzw. Röhren mittel entfernt Aussenschicht bzw. Schneide gezahnt, gewimpert, gesägt Aussenschicht bzw. Schneide glatt Lamellen bzw. Röhren nicht leicht ablösbar

Stiel und Stielbasis

Stielgröße:
Länge: 6.00 cm ... 14.00 cm
Dicke: 1.00 cm ... 2.50 cm
Stiel und Farbe:
weiß, weißlich
Stielkonsistenz
fest, hart, zäh weich, elastisch, lederig,
Stielform, Stielbasis
Basis Knolle bescheidet Basis Knolle mit Gürtel
Stieloberfläche:
glatt, kahl, bereift Stiel oder Stielbasis fleckig
Ring:
mit Ring oder Ringrest fädig

Fleisch

dünn dick

Geruch und Geschmack

Geruch:
unauffällig
Geschmack:
mild

Vorkommen

im Nadelwald im Laubwald in Sträuchern und Gebüsch auf Brandstellen auf Wiesen auf Äckern, Feldern auf Schuttplätzen, Müllplätzen auf Wegen, kahlen Plätzen, Schotterplätzen