Sprung zum Inhalt


Home > Basidiomycota > Agaricomycetes > Agaricales > Typhulaceae > Typhula > Fleischrotes Fadenkeulchen

Fleischrotes Fadenkeulchen-Typhula incarnata Previous | Next >

Fleischrotes Fadenkeulchen - Typhula incarnata

Fleischrotes Fadenkeulchen-Typhula incarnata
Bild © (1)

Autor: Lasch 1838

Synonyme:
Clavaria elegantula P. Karst. 1882
Sclerotium fulvum Fr. 1822
Typhula itoana S. Imai 1930


Fruchtkörper: einfach, fadenförmig, weisslich, mit zylindrischer, zur Spitze fleischroter Keule, die zur Basis in den etwas behaarten Stiel übergeht, Sclerotium zusammengedrückt, braun.

Oberfläche, Hülle:

Inneres, Innenmasse:

Basis, Ständer:

Vorkommen: Zwischen abgefallenen Blättern. Auf Gerste löst es die Typhula-Fäule aus, eine Krankheit des Getreides.

Eingetragen durch: admin
Zuletzt geändert: Son , 18.Dec 2011

Review It Rate It Bookmark It


Für volle Auflösung bitte auf da Bild klicken:
© (1)
© (2)
© (3)
Bild 1 © (1) William M. Brown Jr., Bugwood.org
Bild 2 © (2) William M. Brown Jr., Bugwood.org
Bild 3 © (3) William M. Brown Jr., Bugwood.org

Abmessungen:

Fruchtkörper

Fruchtkörper Form:
fadenförmig stiftförmig schlauchförmig keulenförmig
Fruchtkörper Konsistenz:
gallertig weich
Fruchtkörperoberfläche:
glatt grobschuppig, sparrig, schuppig, zottelig, wollig
Fruchtkörperfarbe:
weiß, weißlich creme, gelb grau
Fruchtkörperinneres:
voll

Ständer und Ständerbasis

Basis und Ständer:
Basis gestielt bzw. Ständer
Stiel- bzw. Ständeroberfläche:
grobschuppig, sparrig, schuppig, zottelig, wollig
Stielansatz:

Kopf und Hülle

Falls Fruchtkörper mit Kopf::
Falls Hülle vorhanden:

Vorkommen, Fleisch, Geschmack und Geruch

Vorkommen:
im Nadelwald im Laubwald in Sträuchern und Gebüsch auf Wiesen auf Äckern, Feldern auf Schuttplätzen, Müllplätzen auf Wegen, kahlen Plätzen, Schotterplätzen auf Erde auf Blättern
Fleisch:
Geruch:
Geschmack: