Sprung zum Inhalt


: - Cordyceps clavulata

Autor: (Schwein.) Ellis & Everh. 1892

Synonyme:
Cordyceps pistillariiformis Berk. & Broome 1861
Ophiocordyceps clavulata (Schwein.) Petch 1933
Sphaeria clavulata Schwein. 1832
Torrubia pistillariiformis (Berk. & Broome) Cooke 1866
Xylaria clavulata (Schwein.) Berk. & M.A. Curtis 1868


Fruchtkörper: Stromata gewöhnlich in mehr oder weniger grosser Zahl am Grunde büschelig vereinigt, seltener einzeln, sehr verschieden gestaltet, meist dick, keulenförmig, 6—11 cm lang, 1,5—3 cm breit, gewöhnlich in einen kurzen Stiel und eine längliche Keule geteilt, anfangs lederbraun, später schwarz, matt, innen weiss. Stiel kurz, oft fast fehlend, kahl. Keule eibis fast walzenförmig, nach unten meist etwas verschmälert, am Scheitel meist flach abgerundet, selten zusammengedrückt oder unregelmässig höckerig, sehr selten zweiteilig. Fruchtkörper eingesenkt, wenig vorragend. Peridium schwarz.

Oberfläche, Hülle:

Inneres, Innenmasse:

Basis, Ständer:

Vorkommen: Auf alten Baumstümpfen, besonders von Rotbuchen.

Sporen: Schläuche zylindrisch, sehr lang gestielt, sporenführender Teil 140—180 µm lang, 8—10 µm breit, achtsporig. Sporen einreihig, ellipsoidisch, einseitig abgeflacht, 20—32 µm lang (meist 24—28), 6—9 µm breit; Membran schwarzbraun. Konidienlager am Scheitel des jungen Stromas, graugrün. Konidien kugelig- eiförmig.

Eingetragen durch: admin
Zuletzt geändert: Sam , 03.Dec 2011

Review It Rate It Bookmark It


Abmessungen:
Sporenmaße Länge x Breite: 20.00 - 32.00 x Breite: 6.00 - 9.00 µm

Fruchtkörper

Fruchtkörper Form:
Fruchtkörper Konsistenz:
Fruchtkörperoberfläche:
Fruchtkörperfarbe:
Fruchtkörperinneres:

Ständer und Ständerbasis

Basis und Ständer:
Stiel- bzw. Ständeroberfläche:
Stielansatz:

Kopf und Hülle

Falls Fruchtkörper mit Kopf::
Falls Hülle vorhanden:

Vorkommen, Fleisch, Geschmack und Geruch

Vorkommen:
Fleisch:
Geruch:
Geschmack: