Sprung zum Inhalt


:-Durella lecideola Previous | Next >

: - Durella lecideola

Autor: (Fr.) Rehm 1883

Synonyme:

Cycledium lecideola (Fr.) Wallr. 1833
Durella lecideola (Fr.) Rehm 1883
Patellaria lecideola (Fr.) P. Karst.
Peziza lecideola Fr. 1815


Fruchtkörper: Apothecien auf grauen Flecken gehäuft, fast sitzend, mit berandeter, konkaver, dunkelbraungrüner oder blass russiger, runder Fruchtscheibe sich öffnend, trocken schwarz, 0,2—0,4 mm breit.

Oberfläche, Hülle:

Inneres, Innenmasse:

Basis, Ständer:

Vorkommen: Auf altem Holz von Pappeln und Birken.

Sporen: Schläuche verlängertkeulig, 50—60 µm lang, 10—13 µm breit, achtsporig. Sporen elliptisch oder länglich- elliptisch, durch Querteilung vierzellig, farblos, 9—16 µm lang, 4,5 bis 6 µm breit, zweireihig gelagert. Paraphysen fädig, oben keuKg verbreitert und braun. Hypothecium farblos. Jod bläut den Porus der Schläuche.

Eingetragen durch: admin

Review It Rate It Bookmark It


Abmessungen:
Sporenmaße Länge x Breite: 9.00 - 16.00 x Breite: 4.00 - 6.00 µm

Fruchtkörper

Fruchtkörper Form:
Fruchtkörper Konsistenz:
Fruchtkörperoberfläche:
Fruchtkörperfarbe:
Fruchtkörperinneres:

Ständer und Ständerbasis

Basis und Ständer:
Stiel- bzw. Ständeroberfläche:
Stielansatz:

Kopf und Hülle

Falls Fruchtkörper mit Kopf::
Falls Hülle vorhanden:

Vorkommen, Fleisch, Geschmack und Geruch

Vorkommen:
Fleisch:
Geruch:
Geschmack: